The Perfekt Lemon Cake Nr. 4


Japonais-Böden
3 Eiweiss
1 Prise Salz
100 g Zucker
50 g Kokosflocken gemahlen
1 EL Mehl
Kokoscreme
500 ml Kokosmilch
100 ml Rahm
1 Zitrone
3 EL Zucker
2 EL Speisestärke
100 g Butter
50 g Puderzucker
Kuchen
250 g Puderzucker
3 Eier, 3 Eigelb
1 Msp. Muskatblüte
1 Msp. Kardamom
2 Zitronen
250 g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
150 ml Sonnenblumenöl
150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
Dekoration
100 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
100 g Kokosflocken
Japonaisböden: Eiweiss mit Salz steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers beigeben, weiterschlagen bis der Eischnee glänzt und feinporig ist. Restlichen Zucker und die gemahlenen und mit dem Mehl gemischten Kokosflocken unterziehen, nicht mehr schlagen. Backblech mit Backpapier belegen, je 2 Kreis von 17 cm Durchmesser aufzeichnen, die Japonaismasse gleichmäßig darauf ausstreichen und ca. 40 Minuten bei 100°C Umluft mehr trocknen als backen. Böden vorsichtig stürzen, noch warm vom Papier lösen und auskühlen lassen. Kokoscreme: Von der Kokosmilch 100 ml abnehmen und diese mit der Stärke und Zitronensaft und Abrieb verrühren. Restliche Kokosmilch mit Rahm und Zucker aufkochen, Stärkemischung zugeben und nochmals aufkochen, dann vom Herd nehmen, abkühlen lassen. Später vor dem Verarbeiten zimmerwarme Butter mit Puderzucker schaumig weiss aufschlagen, dann löffelweise die Kokoscreme zugeben. Kuchen: Puderzucker, Eier, Saft und Abrieb von einer Zitrone mit den Gewürzen aufschlagen. Backpulver mit Mehl mischen und abwechselnd mit dem Öl in die Masse rühren. Zum Schluss Mineralwasser zugeben, dabei nur noch vorsichtig rühren. Springform 17 cm einfetten und mehlen und Teig einfüllen. Bei 160°C Umluft ca. 60 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, in der Form auskühlen lassen und Deckel entlang des oberen Randes der Springform abschneiden. Vorsichtig aus der Form lösen und die Kuchenoberläche mit dem Saft einer halben Zitrone tränken. Zum Schichten mit einem Japonais-Boden beginnen, darauf ein Drittel der Kokoscreme steichen, darauf Teigboden mit der getränkten Seite nach unten legen, dann wieder tränken, Creme aufstreichen, den zweiten Japonaisboden auflegen. Etwaige Unebenheiten auf der Oberfläche mit der Creme ausgleichen, mit dem letzten Drittel der Creme den Rand rundum bestreichen, diesen mit Kokosflocken bestreuen und dann den Kuchen kalt stellen. Dekoration: Puderzucker mit Zitronensaft vermischen, Oberfläche des Kuchens damit übergiessen, so dass der Guss teilweise über den Rand läuft. Wieder kaltstellen bis die Zuckerglasur erhärtet ist.

lemon4-1

6 Gedanken zu “The Perfekt Lemon Cake Nr. 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s