Stachelbeer Salbeikuchen mit Baiserhaube



Teig:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Zweig Salbei frisch
4 Eigelb
1.5 dl Milch
1 Pck Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Spritzer Zitronensaft
Belag:
500 g Stachelbeeren
150 g Mandeln, ungeschält, gehackt
4 Eiweiss
200 g Zucker

Ein Drittel der Butter mit dem Salbei aufschäumen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Stachelbeeren von den Stielen befreien, eine Minute in sprudelnd kochendes Wasser geben, vorsichtig abgiessen und auskühlen lassen. Salbeizweig entfernen und die Butter entfernen und mit der restlichen zimmerwarmen Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Nach und nach Eigelbe hinzugeben und kräftig weiter rühren. Backpulver und Mehl unter rühren zugeben und zum Schluss die Milch unterrühren. Teig in eine mit Backpaier ausgelegte und seitlich etwas gebutterte Springform geben. Eiweiss steif schlagen und dabei dei Hälfte des Zucker einrieseln lassen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat Zitronensaft und die andere Hälfte des Zuckers auf einmal zugeben und kräftig weiter schlagen. Die Masse in zwei Teile teilen, eine Hälfte in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen und kalt stellen, die andere mit Mandeln und Stachelbeeren vermischen und auf dem Rührteig verteilen. 30 Minuten bei 175 Grad Ober-Unterhitze auf der untersten Schiene backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit der restlichen Merengue Masse verzieren und 20 Minuten fertig backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s