Faux Gras


Der Name sagt, es sei falsche Gänseleber – es ist aber ganz anderes … vegetarisch und auf Dinkel-Brot ein vollwertiger und würziger Genuss!

100g weisse Chgampignons geschnitten
2 TL Olivenöl
2 TL Butter
1 kleine Zwiebel, in Würfel geschnitten
2 Knoblauchzehen, in Würfel geschnitten
400g grüne Linsen
100 g Walnüsse, geröstet
2 TL Zitronensaft
1 TL Soyasauce
1 TL Braunen Zucker
½ TL Cayennepfeffer
Salz und frische Kräuter nach Geschmack: Salbei, Rosmarin, Thymian, Estragon, Majoran …
2 EL Cognac
Nussbutter

Linsen in reichlich Wasser gar kochen. Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch in Öl und Butter anbraten bis die Zwiebeln glasig sind, Champignons zugeben und weiter braten bis die Pilze weich sind. Linsen abgiessen und zusammen mit den Champignons und allen anderen Zutaten in der Küchenmaschine zu einer homogenen Masse pürieren. In Förmchen füllen, Oberfläche mit Nussbutter begiessen und kalt stellen. Hält sich im Kühlschrank einige Tage und kann gut auch eingefroren werden.

fauxgras

Ein Gedanke zu “Faux Gras

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s