Gnudi – nackte Tortellini


500 g Ricotta
4 geh. EL Buchweizenmehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

3 EL Butter
1 handvoll Salbei, grob geschnitten

100 g fein geriebener Parmesan

Ricotta mit Mehl und Gewürzen verkneten und über Nacht kalt stellen.

Am nächsten Tag auf einem mit reichlich Buchweizenmehl bestreuten Backblech ca. 40 Bällchen rollen, bis sie kein Mehl mehr aufnehmen und nochmals 1 Stunde kalt stellen.

Gnudi in kochendes Salzwasser geben, Herd abschalten und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Inzwischen Butter zerlassen, frische Salbeiblätter kurz darin rösten. Gnudi tropfnass zur Salbeibutter geben und durchschwenken. Mit geriebenen Parmesan sofort servieren.

2 Gedanken zu “Gnudi – nackte Tortellini

  1. Leute … das Rezept funktioniert so nicht … muss zugeben, dass ich das Ei, welches ich beim Ausprobieren eigenmächtig zugefügt hatte, hier nicht erwähnt hatte … sorry! Der Teig hält definitiv nur mit zusätzlich einem Ei und soviel mehr Mehl, dass sich aus dem Teig Klösschen formen lassen … kochen ist halt immer „try and error“ – wie auch sonst alles im Leben, gell? 🙂

    Euer Jochen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s