Kürbis Gugelhupf


Teig:
1 Hokkaidokürbis, ca 700 g
1 Msp Kurkuma
250 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
je 1 Prise Salz, Muskatblüte, Garam Masala
4 Eier
350 g Mehl
150 g Stärkenmehl
1 Päckchen Backpulver
Ganache:
200 g weiße Schokolade
1,5 dl Rahm
Deko:
100 g Quittengelee
1 Zitrone, Saft
500 g Massa Ticino Mellow Yellow
250 g Massa Ticino Lovely Red

Kürbis vierteln (nicht schälen), Kerne entfernen, würfeln und mit ca. 100 ml Wasser und Kurkuma zugedeckt 15 Minuten sehr weich kochen, pürieren und auskühlen lassen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Gewürze cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Stärkemehl und Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit dem Kürbispüree unterheben. 100 g vom Kürbispüree zurückbehalten und kalt stellen. Zwei Gugelhupfformen fetten und mit Mehl stäuben. Teig je zur Hälfte in die Formen geben und bei 175°C Umluft ca. 35 Minuten backen. Währenddessen Rahm für die Ganache aufkochen, vom Herd nehmen, weisse Schokolade darin auflösen und glatt rühren. Restliches Kürbispüree unterrühren, nochmals fein pürieren und über Nacht kalt stellen (diese Ganache bleibt etwas weicher als eine normale). Fertig gebackene Kuchen 20 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und ebenfalls über Nacht auskühlen lassen.
Quittengelee mit Zitronensaft glatt rühren. Zum Zusammensetzen beide Kuchen am Boden gerade abschneiden. Einen Boden reichlich mit Quitten-Zitronenmischung bestreichen und den anderen umgekehrt darauf setzen, dann den gesamten Kuchen mit der Quitten-Zitronenmischung apricotieren. Ganache Cremig schlagen und mit etwas davon die Mitte des Kuchens glatt streiche. Kuchenabschnitte in Würfel schneiden, mit der restlichen Ganache mischen und ins Gugelhupfloch füllen. Rest zurückbehalten. Massa Ticino verkneten und ca. 5 mm dick auswellen, über den Kuchen legen, leicht andrücken und unten abschneiden. Etwas von den Abschnitten verzwirbeln und zu einem Stil formen, diesen obenauf setzen. Die restliche Massa Ticino verkneten und nochmals auswellen (falls nötig mit etwas Puderzucker). Verschieden grosse Kreise ausstechen, auf diese die restliche Masse aus Kuchenwürfeln und Ganache geben, Massa Ticino um den Teig hoch ziehen, einen kleinen Säckchen wie einen Kürbis formen, oben verzwirbeln und einen kleinen Stil modellieren. Man kann diese und den Stiel des grossen Kürbis Gugelhpfs mit Lebensmittelfarbe bemalen. Die Stiele können auch aus Marzipan modelliert und bemalt werden. Zum Verdünnen von Lebensmittlefarbe niemals Wasser nehmen, das löst den Zucker und macht klebrig. Besser ist ein Tropfen Wodka.

pumpkinbundtcake

nudepumpkin

minipumpkin

massaticino

pumpkin

pumpkin2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s