Cascara Cake


Cascara Cake

Cascara ist ein schwarzer Tee mit getrockneten „Kaffeekirschen. Da richtige Kirschen so wunderbar mit Kaffee harmonieren, versuchte ich eine Neuauflage meines Kaffe-Kirschkuchens, mit sensationellem Ergebnis! Der Palmzucker gibt eine würzige Note und ist weniger süss als normaler Zucker. Ausserdem hat Palmzucker einen nur halb so hohen glykämischen Index wie weisser Zucker.

Mürbeteig
100 g Palmzucker
200 g Butter
300 g Mehl
1 Prise Vanillesalz
Belag
8 Löffelbiskuits
500 g Kirschen frisch, entsteint
50 g Palmzucker
1 Päckchen Vanillezuucker
2,5 dl Cascara Ice Tea
1 TL löslicher Kaffee
1 geh. EL Stärkemehl
Zutaten für den Mürbeteig rasch miteinander verkneten und mit der Hälfte eine 17er Pieform dünn auslegen. Boden mit einer Gabel einstechen, mit dem zerbröselten Löffelbiskuit belegen und zusammen mit dem Rest des Teiges kalt stellen. Inzwischen für den Belag die Kirschen mit dem Palmzucker erhitzen und etwas karamellisieren lassen. Cascara Ice Tea mit Kaffee und Stärkemehl vermischen, zugeben, aufkochen, abkühlen lassen und dann auf den Kuchenboden geben. Den restlichen Mürbeteig darüber bröseln und bei 200 Grad Ober- Unterhitze 20 Minuten auf der unteren Schiene backen. Hitze auf 175 Grad reduzieren und weitere 25 Minuten fertig backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s